Wolfenbütteler Feuerwehr rettet Katze von Dach

Mit Bettlaken und Katzenfutter lockte die Polizei den Kater vom Dach. 

Mit Bettlaken und Katzenfutter lockte die Polizei den Kater vom Dach. 

Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  Der Kater befand sich auf einem Dach in der Stobenstraße. Drehleiter und Leitern konnten nicht eingesetzt werden.

Die Wolfenbütteler Feuerwehr ist am Donnerstagvormittag, gegen 11.15 Uhr, zum Rosenwall gerufen wurden. Auf der Rückseite des Amtsgerichts habe sich eine Katze auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in einer misslichen Lage befunden. Das Gebäude gehört zur Stobenstraße.

Die Feuerwehr teilt mit, dass der Kater offenbar aus einem geöffneten Dachfenster geklettert ist und sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte auf dem Vordach eines Balkons befand. Den Rückweg über die steilen und rutschigen Dachziegel habe das Tier nicht alleine geschafft.

Katze wurde mit Futter gelockt

Brandmeister vom Dienst Mark Stephan und seine Feuerwehrleute konnten keine Drehleiter einsetzen, da sich das Geschehen auf einem Hinterhof abspielte. Auch das Aufstellen von tragbaren Leitern sei nicht möglich gewesen. Letztendlich versuchten es die Einsatzkräfte mit Bettlaken als Aufstiegshilfe sowie Lockrufen und Katzenfutter – mit Erfolg.

Der Kater kletterte Richtung Dachfenster und sei dort mit einem beherzten Griff in Empfang genommen, heißt es abschließend von der Feuerwehr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder