Corona-Virus: Stadt Wolfenbüttel sagt Events bis Ende März ab

Wolfenbüttel.  Eigene Veranstaltungen ab 100 Besuchern fallen laut Stadt damit aus. Dazu zählen der verkaufsoffene Sonntag, der Stadtputz und Theateraufführungen.

Die Stühle des Lessingtheaters Wolfenbüttel werden wohl bis 31. März freibleiben. Aufgrund der aktuellen Situation sagt die Stadt alle Aufführungen bis Ende März ab.

Die Stühle des Lessingtheaters Wolfenbüttel werden wohl bis 31. März freibleiben. Aufgrund der aktuellen Situation sagt die Stadt alle Aufführungen bis Ende März ab.

Foto: Maria Osburg

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sagt die Stadt Wolfenbüttel alle eigenen Veranstaltungen ab 100 Personen ab. Das teilte die Stadt am Dienstagabend mit. Veranstaltern, die städtische Veranstaltungsstätten nutzen, empfiehlt die Verwaltung nachdrücklich, sich diesem Schritt anzuschließen. Die Entscheidung basiere auf den Empfehlungen des Landkreises, des Landes und des Bundes. „Noch immer liegt der Schwerpunkt darin, die Ausbreitung des Corona-Virus Sars CoV2 so gut es geht zu verlangsamen“, begründet Bürgermeister Thomas Pink (parteilos) die Maßnahme.

„Mir ist bewusst, dass hier Veranstaltungen betroffen sind, die vielen am Herzen liegen. Uns auch. Gerade bei den Eigenveranstaltungen wie dem Frühlingserwachen mit verkaufsoffenem Sonntag oder dem Stadtputztag, die auch von dieser Entscheidung betroffen sind, haben Mitarbeiter der Stadt viel Herzblut investiert. Die Chance, die Verbreitung des Virus jedoch einzudämmen, möchte ich nicht aus der Hand geben“, bittet Pink um Verständnis.

Auch die für den 19. März geplante Erstsemesterparty in der Lindenhalle kann nicht stattfinden. Betroffen sind ebenso die Aufführungen im Lessingtheater bis Ende des Monats. Informationen zur Rückgabe von Karten erhalten Betroffene bei der Theaterkasse sowie auf www.lessingtheater.de. Der Bürgermeister appelliert weiterhin an das Verantwortungsbewusstsein der Wolfenbütteler. „Jeder sollte sich in der derzeitigen Situation fragen, ob der Besuch von größeren aber auch kleineren Veranstaltungen, die dem Vergnügen dienen, nötig ist, oder nicht“, so Pink abschließend. mos

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

49 Fälle von Coronavirus sind in Niedersachsen bestätigt

Braunschweig sagt Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern ab

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder