Gratis Tankfüllung? Ehrlicher Wolfenbütteler ruft die Polizei

Wolfenbüttel.  Ein 46-Jähriger tankt nachts. Als er fertig ist, bemerkt er, dass die Tankstelle verschlossen ist. Davonfahren? Der Mann entschied sich dagegen.

Laut Polizei hielt der Mann um kurz nach Mitternacht am Samstag im Stadtgebiet an einer Tankstelle an (Symbolbild).

Laut Polizei hielt der Mann um kurz nach Mitternacht am Samstag im Stadtgebiet an einer Tankstelle an (Symbolbild).

Foto: Christophe Gateau / dpa

Er hätte auch einfach wegfahren und die Tankfüllung als Geschenk ansehen können. Stattdessen entschied sich ein 46-Jähriger in Wolfenbüttel für den ehrlichen Weg. Laut Polizei hielt der Mann um kurz nach Mitternacht am Samstag im Stadtgebiet an einer Tankstelle an. Er tankte für 20 Euro – doch als er das Benzin bezahlen wollte, stand er vor verschlossener Tür. Die Tankstelle war bereits verschlossen, obwohl die Zapfsäulen nicht gesperrt waren.

Ehrlicher 46-Jähriger wendet sich an Polizei

Was nun? Einfach davonfahren? Nein, entschied der 46-Jährige, und setzte die Polizei über den kuriosen Umstand in Kenntnis. Nachdem der Tankstellen-Betreiber informiert war, stellte er die Zapfsäulen ab. Die 20 Euro für die Tankfüllung hinterlegte der 46-Jährige bei der Polizei – die konnte seine Rechnung somit am Samstag begleichen. feu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder