Feuer in Mehrfamilienhaus in Fümmelse ist gelöscht

Fümmelse.  Im Keller des Acht-Parteien-Hauses ist ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner konnten das Gebäude verlassen, der Brand ist mittlerweile gelöscht.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Fümmelse und Groß Stöckheim sowie ein Löschzug aus Wolfenbüttel waren bei dem Hausbrand am Thieder Weg im Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Fümmelse und Groß Stöckheim sowie ein Löschzug aus Wolfenbüttel waren bei dem Hausbrand am Thieder Weg im Einsatz

Foto: Jörg Koglin

Im Keller eines Mehrfamilienhauses ist am Dienstagabend im Thieder Weg im Wolfenbütteler Ortsteil Fümmelse ein Brand ausgebrochen. Unter anderem stand Sperrmüll in Flammen, zudem soll es laut Feuerwehrsprecher Michael Hoppmann eine Explosion im Kellergeschoss gegeben haben.

Alle Bewohner konnten das durch den Brand äußerst verqualmte Acht-Parteien-Haus bereits vor Eintreffen der Feuerwehrleute verlassen. Bei dem Feuer erlitt ein Mann eine Brandverletzung. Mehrere weitere Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut – einige mit leichten Rauchvergiftungen. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich zudem um die Betroffenen.

Die Feuerwehr setzte Trupps unter Atemschutz ein und löschte das Feuer mir zwei C-Rohren. Anschließend wurde das Gebäude von den Einsatzkräften belüftet und das Kellergeschoss ausgeräumt. Die Bewohner der angrenzenden Häuser, die ebenfalls vorsorglich evakuiert worden waren, konnten recht schnell wieder dorthin zurückkehren.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Fümmelse und Groß Stöckheim. Auch ein Löschzug aus Wolfenbüttel war vor Ort. Um die Verletzten kümmerten sich Rettungskräfte aus Wolfenbüttel, Braunschweig und Salzgitter.

Der Feuerwehr-Einsatz war schließlich gegen 20.15 Uhr beendet. Die Kriminalpolizei hat den Brandort derweil aus Sicherheitsgründen noch nicht betreten können, nimmt jedoch zeitnah Ermittlungen auf.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder