Wolfenbüttel. Michael Ranz aus Potsdam ist am Sonntag, 11. November, ab 20 Uhr im Klein-Kunst-Kabarett an der Ahlumer Straße zu Gast.

Sein Solo-Programm hat den Titel „Sie könn’ mich mal kreuz(fahrt)weise“. Ranz auf großer Fahrt in die Karibik? Erfolgreich hat er sich bisher geweigert, eine solche Traumreise anzutreten, doch dann gab es von seinen lieben Kollegen den Trip geschenkt, heißt es in der Pressemitteilung. Weil doch der Geburtstag so schön rund war. Wenn er jetzt nicht fahre, drohe ein deutscher Kabarettpreis für das Lebenswerk.

Ein weißes Schiff, ein Premiumzugang zur Cocktailbar, ein Traum! Doch dann… eine Kakerlake, die spricht. Ein Kapitän, der irgendwie an Opa erinnert (oder umgekehrt). Ein Bajuware, der auf dem Sonnendeck Alphorn übt. Ein kiffender Lehrer auf Klassenfahrt. Ein Sachse auf der Flucht vor seiner Gattin. Ein rosaroter Abenteurer beim Cliff Hanging an der Bordwand. Kein Traum!

Ihr Newsletter für Wolfenbüttel & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ranz ziehe zwei Stunden lang alle Register seiner Spielfreude. Die Texte stammen von ihm und Tobias Saalfeld – ohne Musik, aber mit der Einsicht: „Der Wahnsinn regiert nicht nur in der Heimat.“ Karten für 25 Euro können bestellt werden:
(0 53 31) 8 55 10 88

oder per E-Mail: info@kleinkunstkabarett.de