HAB: Umgestaltung des Schlossplatzes schadet der Bibliothek

Wolfenbüttel.  Die Umgestaltung des Schlossplatzes in Wolfenbüttel bereitet der HAB Sorgen. Sie fürchtet, dass die Attraktivität des Forschungsstandortes leidet.

HAB-Leiter Peter Burschel und Pressesprecherin Antje Dauer stehen vor dem Zeughaus an der künftigen T-Kreuzung.   

HAB-Leiter Peter Burschel und Pressesprecherin Antje Dauer stehen vor dem Zeughaus an der künftigen T-Kreuzung.   

Foto: Kai-Uwe Ruf

Mit Sorgen blickt Peter Burschel, der Leiter der Herzog-August-Bibiliothek (HAB), auf die Arbeiten am Schlossplatz. Direkt am Zeughaus, einem der zentralen Gebäude der international renomierten Forschungsbibliothek stehen Baubaken. Dort wo früher eine Rasenfläche angelegt war und Bäume die Fenster des historischen Gebäudes verschatteten, legen Arbeiter eine Straße an. Sie mündet in eine T-Kreuzung und trifft dabei auf die Straße...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)