Noch gibt es keine DNA-Spur von einem Wolf im Kreis Wolfenbüttel

Wolfenbüttel  Volker Meier geht als Wolfsbeauftragter Hinweisen von Bürgern nach, die einen Wolf gesehen haben wollen.

Ein Wolf trinkt an einem Bach. Auch im Landkreis Wolfenbüttel sollen Wölfe schon gesichtet worden sein. Ein C-1-Nachweis, eine DNA-Spur, fehlt allerdings bislang.

Foto: Nabu

Ein Wolf trinkt an einem Bach. Auch im Landkreis Wolfenbüttel sollen Wölfe schon gesichtet worden sein. Ein C-1-Nachweis, eine DNA-Spur, fehlt allerdings bislang. Foto: Nabu

Die Zahl der von Wölfen gerissenen Weidetieren hat sich in Niedersachsen im vergangenen Jahr verdoppelt: 355 Nutztiere fielen Wölfen zum Opfer. Diese Zahl nannte das Wolfsbüro des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz. Auch den Landkreis Wolfenbüttel haben inzwischen Wölfe wiederholt durchzogen. „Bislang haben wir aber keine Wolfs-DNA gefunden“, sagt Volker Meier, Geschäftsführer...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)