Salzgitter AG investiert 150 Millionen in Grobblech

Ilsenburg  Damit soll die Zukunft des Standorts in Ilsenburg gesichert werden.

Auf einem Quartowalzgerüst bei der Ilsenburger Grobblech werden Stahlblöcke zu Blechen gewalzt. Ab 2020 werden sie in der neuen Wärmebehandlungslinie veredelt. Bisher geschieht das in Salzgitter.

Auf einem Quartowalzgerüst bei der Ilsenburger Grobblech werden Stahlblöcke zu Blechen gewalzt. Ab 2020 werden sie in der neuen Wärmebehandlungslinie veredelt. Bisher geschieht das in Salzgitter.

Foto: Hannah Schmitz

Es ist die bisher größte Einzelinvestition am Standort Ilsenburg: Die Salzgitter AG investiert mehr als 150 Millionen Euro in eine neue Wärmebehandlungslinie bei ihrer Tochter Ilsenburger Grobblech (ILG). Damit verfolgt sie ihre Strategie, sich mit hochwertigen Stahlprodukten in einem schwierigen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: