In neuer Besetzung noch einmal hungriger

Wolfsburg.  Nach dem Königsklassen-Aus gegen Lyon scheint der VfL bereit für ein erneutes Titel-Duell.

Die Mischung stimmt bei den VfL-Frauen: Die Neuen (v.l. Ingrid Engen, Felicitas Rauch, Fridolina Rolfö) und die Arrivierten (v. r. Alexandra Popp und Pernille Harder) harmonieren bestens.

Die Mischung stimmt bei den VfL-Frauen: Die Neuen (v.l. Ingrid Engen, Felicitas Rauch, Fridolina Rolfö) und die Arrivierten (v. r. Alexandra Popp und Pernille Harder) harmonieren bestens.

Foto: Darius Simka/regios24

Manchmal, wenn ein großer Traum zerplatzt, dann ist es wichtig etwas zu ändern, einen neuen Impuls zu geben, um die Sinne beim nächsten Versuch, das Ziel zu erreichen, noch einmal schärfen zu können. Bei den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg war das in diesem Frühjahr der Fall. In der Champions...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: