Ein großer Umbruch, der nicht groß auffällt

Wolfsburg.  Gegen Twente Enschede in der Königsklasse fügten sich bei den Wolfsburger Fußballerinnen gleich fünf Neuzugänge nahtlos ein.

Die Neuzugänge Ingrid Engen (von links), Felicitas Rauch und Fridolina Rolfö haben sich bereits bestens bei den VfL-Frauen integriert. Dass ein großer Umbruch beim nationalen Doublesieger stattgefunden hat, ist kaum zu spüren.

Die Neuzugänge Ingrid Engen (von links), Felicitas Rauch und Fridolina Rolfö haben sich bereits bestens bei den VfL-Frauen integriert. Dass ein großer Umbruch beim nationalen Doublesieger stattgefunden hat, ist kaum zu spüren.

Foto: Darius Simka/regios24 / regios24

Trainer Stephan Lerch musste selbst staunen, als er einen Blick auf die Statistik des Mittwochabends warf: 38:1 Schüsse standen dort nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen seinen Fußballerinnen vom VfL Wolfsburg und Twente Enschede. Zum einen zeigt dieser Wert, dass...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: