VfL-Frauen starten mit 2:0 bei Drittligist in den DFB-Pokal

Wolfsburg.  Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg mühen sich beim SV Berghofen zu einem knappen Sieg in ihrem Lieblingswettbewerb.

Neuzugang Fridolina Rolfö (vorne links) gab beim 2:0 im Pokal ihr Debüt für den VfL Wolfsburg. Die Schwedin wurde im Spiel bei Regionalligist Berghofen allerdings nach einer knappen halben Stunde schon wieder ausgewechselt.

Neuzugang Fridolina Rolfö (vorne links) gab beim 2:0 im Pokal ihr Debüt für den VfL Wolfsburg. Die Schwedin wurde im Spiel bei Regionalligist Berghofen allerdings nach einer knappen halben Stunde schon wieder ausgewechselt.

Foto: Alex Gottschalk/DeFodi images

Die gute Nachricht: Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg bleiben im DFB-Pokal auf Rekordjagd, können weiter die Bestwerte des 1. FFC Frankfurt - die meisten Siege in Serie und die meisten Cup-Erfolge in Serie - knacken. Die schlechte Nachricht: Der 2:0 (1:0)-Sieg bei Viertligist SV Berghofen ließ...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: