„Doppelpacker“ Steffen ist wieder frei im Kopf

Wolfsburg.  Der Schweizer Rechtsaußen in Diensten des VfL hat nach der für ihn enttäuschenden Hinrunde den Resetknopf gedrückt und zeigt sich in guter Form.

Wolfsburgs Joker Renato Steffen (links) überzeugte in Köln als Torschütze für den offensiv sonst blassen VfL.

Wolfsburgs Joker Renato Steffen (links) überzeugte in Köln als Torschütze für den offensiv sonst blassen VfL.

Foto: Darius Simka / regios24

Vorne läuft es auch im neuen Jahr nicht beim VfL, der Wolfsburger Fußball-Bundesligist benötigt einfach zu viele Chancen, um zum Torerfolg zu kommen, das zeigte sich auch bei der 1:3-Niederlage in Köln . Coach Oliver Glasner meint gar, es sei schon eine Kopfsache bei seinen Akteuren. Nur ein...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: