Nur Ginczek trifft bei 1:2 des VfL Wolfsburg gegen Genf

Albufeira.  Die vermeintliche A-Elf verliert gegen den Schweizer Erstligisten. Glasner bemängelt danach: Zu fehleranfällig, zu langsam.

Daniel Ginczek.

Daniel Ginczek.

Foto: Darius Simka/regios24 / regios24

Im zweiten Test des Tages gegen Servette Genf durfte sich die Elf präsentieren, die nach den Eindrücken des Trainingslagers in Portugal aktuell die beste Auswahl des VfL Wolfsburg darstellt. Der Ball lief gerade in der zweiten Hälfte besser nach vorn, doch am Ende gab’s eine Niederlage: Durch ein...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: