Arnold vom VfL Wolfsburg soll nach Tokio zu Olympia fahren

Almancil.  U21-Coach Kuntz soll ihn nominiert haben. Das Duo versteht sich prächtig, wurde 2017 U21-Europameister. Drei Ü23-Spieler dürfen bei Olympia ran.

Maximilian Arnold.

Maximilian Arnold.

Foto: CYFRASPORT / imago/Newspix

Erst am Mittwoch wurde Maximilian Arnold gefragt, ob er sich noch Chancen bei der deutschen Nationalmannschaft ausrechnet. „Ich setze keinen Haken dahinter, aber ich denke gerade nicht dran“, erklärte der Mittelfeldspieler des VfL Wolfsburg. Doch offenbar könnte er trotzdem im Sommer das deutsche Trikot tragen.

Allerdings das der U21-Auswahl. Die hat sich für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Dafür darf Auswahltrainer Stefan Kuntz drei Profis nominieren, die älter als 23 Jahre sind. Wie die „Bild“ berichtet, soll einer davon Arnold sein, der einen guten Draht zu Kuntz hat. Beide waren 2017 in Polen U21-Europameister geworden. Zudem sollen Maximilian Eggestein von Werder Bremen und Davie Selke von Hertha BSC dabei sein.

Am Mittwoch hatte Arnold zum Thema Olympia noch gesagt: „Da wäre ich schon gerne dabei. Aber im Moment gibt’s keinen Kontakt.“ Das kann sich schnell ändern, falls es das nicht schon hat. Kuntz soll bereits Gespräche geführt haben. Bis zum 15. Januar muss der U21-Coach sein Aufgebot für die Spiele, die vom 24. Juli bis zum 9. August in der japanischen Hauptstadt stattfinden, benennen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder