Abwehrausfälle sorgen bei Labbadia für Kopfzerbrechen

Wolfsburg.   Aber die Ideen des Trainers des VfL Wolfsburg vor der Partie gegen Nürnberg greifen. Für das Bundesliga-Spiel in Stuttgart ist Besserung in Sicht.

Renato Steffen (rechts) machte es als Aushilfskraft auf der linken Seite sehr ordentlich.

Renato Steffen (rechts) machte es als Aushilfskraft auf der linken Seite sehr ordentlich.

Foto: Swen Pförtner / dpa

Mit Bruno Labbadias Stammformation in der Abwehr hatten die vier Verteidiger beim 2:0 gegen Nürnberg nicht mehr viel zu tun. Von William, Robin Knoche, John Anthony Brooks und Jérôme Roussillon, die in 21 von 32 Bundesliga-Spielen zusammen verteidigten, war dem VfL-Coach für das Spiel gegen den...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: