Wolfsburger Rennbootfahrer entgeht knapp der Tragödie

Wolfsburg.  Wolfsburgs Top-Rennbootfahrer Lars Katzorke steht unter Schock: Direkt vor ihm verunglückt ein Kollege tödlich. Katzorke entgeht der Tragödie knapp.

Rennbootfahren ist nichts für schwache Nerven. Dieses Bild aus dem Jahr 2016 zeigt den Wolfsburger Lars Katzorke während eines Laufs.

Rennbootfahren ist nichts für schwache Nerven. Dieses Bild aus dem Jahr 2016 zeigt den Wolfsburger Lars Katzorke während eines Laufs.

Foto: Verein / privat

Lars Katzorke und sein Team sind noch immer geschockt. Direkt vor den Augen des Rennbootfahrers vom Yacht-Club Hoffmannstadt Fallersleben (YCHF) spielte sich am Samstag auf der Mosel bei Traben-Trarbach eine Tragödie ab. Kurz nach dem Start des 1. Laufs zur Europameisterschaft in der Klasse F...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: