Der Dritte kommt: Hohe Hürde für den RSC

Gifhorn.  Snooker-Oberliga: Gifhorn will Hinrunde als Spitzenreiter abschließen.

Spitzenspiel: Jan Müller und der RSC Gifhorn haben am Sonntag den Tabellendritten aus Bremen zu Gast.

Spitzenspiel: Jan Müller und der RSC Gifhorn haben am Sonntag den Tabellendritten aus Bremen zu Gast.

Foto: Uhmeyer / regios24

Als Spitzenreiter die Hinserie beenden – das ist das Ziel des RSC Gifhorn in der Snooker-Oberliga. Der noch ungeschlagene Tabellenführer empfängt am Sonntag (11 Uhr) im Snooker-Pub im Cardenap den Drittplatzierten BF Bremen. 5 Spiele, 4 Siege, 1 Unentschieden: Es scheint so, als sollte das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: