Braunschweig. Rund 9500 Teilnehmer werden zum Nachholtermin am 22. September erwartet. Das Rahmenprogramm wird auf den Burgplatz verlegt.

Der 23. Juni 2023 ist als einer der bittersten Tage in die Geschichte des Braunschweiger Nachtlaufs eingegangen. Unwetter mit Starkregen am Abend zuvor hatte dafür gesorgt, dass den Verantwortlichen des ausrichtenden MTV nur eine Haltung blieb: Die 37. Auflage der Veranstaltung musste abgesagt werden. Unmöglich schienen die Aufbauarbeiten in der Innenstadt und dort insbesondere am Bohlweg, in der noch zahlreiche Rettungskräfte mit dem Leerpumpen von gefluteten Kellern beschäftigt waren. Die letzte Entscheidung über die Absage fällte die Stadt.