MTV-Handballer gewinnen Heimspiel gegen Stralsund

Braunschweig.  Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Handballer des MTV Braunschweig in der 3. Liga: Das Heimspiel gegen Stralsund wurde 32:27 gewonnen.

Philipp Krause gewann mit dem MTV-Handballern gegen Stralsund.

Philipp Krause gewann mit dem MTV-Handballern gegen Stralsund.

Foto: Bernward Comes / Braunschweiger Zeitung / Bernward Comes

„Wer hätte das gedacht?“, freute sich nicht nur Trainer Volker Mudrow. Seine Mannschaft hat den Saisonstart in der 3. Handball-Liga mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel vergoldet und steht nun mit 4:0 Punkten da. Nach dem Auftaktsieg in Bernburg legte der Aufsteiger nach und gewann sein Heimspiel gegen den Stralsunder HV 32:27.

„Der Schlüssel war unsere gute Deckung. Dank ihr konnten wir viele Gegenstöße starten“, sagte Mudrow. Sein Team ging von Beginn an gegen den Mitaufsteiger konzentriert in der Abwehr zu Werke und erarbeitete sich vor etwa 270 Zuschauern schnell einen kleinen Vorsprung. Vor allem Rechtsaußen Artjom Antonevitch zeigte sich in der Anfangsphase treffsicher. Am Ende kam der Neuzugang wie Kreisläufer Niklas Wolters auf sechs Treffer, womit beide die treffsichersten MTV-Spieler waren.

Es war aber eine ausgeglichene Mannschaftsleistung, die den MTV zum Erfolg führte. Angefangen bei Torwart Jan Kominek, der einige starke Paraden zeigte. Bis auf Lasse Giese trugen sich alle Feldspieler in die Torschützenliste ein. Zwischenzeitlich ließen die Braunschweiger einige Chancen zu viel ungenutzt und verpassten deshalb einen größeren Vorsprung. Deshalb war die Partie länger offen als vielleicht nötig. Doch dank eines starken Zwischenspurts in der 2. Hälfte gewann der MTV letztlich klar und verdient.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder