Braunschweiger Rollstuhl-Basketballer verlieren gegen Buchholz

Braunschweig.  Der Spieltag in der Oberliga Nord war für die Rollstuhl-Basketballer des MTV Braunschweig ein Auf und Ab.

Torsten Schmidt im Kampf um den Ball.

Torsten Schmidt im Kampf um den Ball.

Foto: Peter Sierigk

Die Rollstuhlbasketballer des MTV haben in der Oberliga Nord am Sonntag nur einen Sieg erringen können. Gleich im ersten Spiel gegen Aufsteiger Blau-Weiß Buchholz erwischten die Braunschweiger einen schwarzen Tag. Zur Halbzeit lagen sie noch knapp mit zwei Punkten (18:16) in Front. Im zweiten Spielabschnitt trafen die Löwenstädter nur noch gelegentlich, während der Gegner immer besser traf, so dass am Ende die Partie mit 32:42 deutlich verloren ging. Im zweiten Spiel gegen Emsland Rolli Baskets II fielen die Körbe wieder. Auch dank der guten Defense legten die Braunschweiger gleich im ersten Viertel den Grundstein für einen souveränen 49:36- Sieg.

MTV: Deumeland 26, Kavazis 24, Armbrecht 10, Nolte 8, Schmidt 7, Hommes 6, Schneeberg.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder