Erste Niederlage für den MTV in der Oberliga-Vorbereitung

Braunschweig.  Drittliga-Aufsteiger TuS Vinnhorst gewinnt das Handball-Testspiel in Wenden mit 29:23.

Niklas Wolters erzielt in dieser Szene einen seiner fünf Treffer im Testspiel gegen Vinnhorst.

Niklas Wolters erzielt in dieser Szene einen seiner fünf Treffer im Testspiel gegen Vinnhorst.

Foto: Peter Sierigk

Nach einigen tollen Erfolgen gegen Drittligisten mussten die Oberliga-Handballer des MTV Braunschweig in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit die erste Niederlage hinnehmen. Sie unterlagen mit 23:29 (12:16) dem Neu-Drittligisten TuS Vinnhorst in der Sporthalle des Lessinggymnasiums Wenden.

„Die waren klar besser. Wir haben verdient verloren“, sagte Trainer Volker Mudrow, der den neu verpflichteten Torhüter Marek Stefanic erstmals aufbieten konnte. Zuletzt hatte dieser wegen einer Blessur pausiert. Der junge Tscheche stand in der Startformation, spielte fast durch und machte seine Sache recht ordentlich. Ihm gelangen sechs Paraden. „Er musste erstmal ins Spiel finden“, ist Mudrow überzeugt, dass sich der Schlussmann steigern wird. Talent David Suilmann durfte in den Schlussminuten ran und ließ sein Können mit zwei gehaltenen Würfen aufblitzen. Routinier Ariel Panzer wurde geschont.

MTV spielte mit Ersatz

Beide Teams waren nicht komplett. Bei den erheblich verstärkten Gästen saß der frühere Bundesligaspieler Florian Freitag in zivil auf der Bank. Der MTV musste zum Beispiel auf den verletzten Felix Geier verzichten. Bis zum 5:6 (12. Minute) verlief das Duell ausgeglichen. Vinnhorst zog auf 11:8 davon und gab fortan den Ton an. 25:17 hieß es in der 48. Minute. Die Gastgeber waren im Abschluss oft im Pech. Neunmal krachten Würfe an die Latte oder den Pfosten. Es passierten aber auch viele Abspielfehler, die den TuS zu Tempogegenstößen einlud.

MTV: Stefanic, Suilmann, Panzer – Alex 6, Giese 5, Wolters 5, Pieles 3, Karaula 2, Nikolayzik 1, Donner 1, Schuwerack, Mühlenbruch, Ranogajec.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder