Pierre Michel schießt Gold im Fünferpack

Braunschweig.  Der Schütze der BSG begeistert bei der deutschen Meisterschaft in München. Auch andere Braunschweiger holen Medaillen.

Pierre Michel, hier beim Luftpistoleschießen im Braunschweiger Schützenhaus.

Pierre Michel, hier beim Luftpistoleschießen im Braunschweiger Schützenhaus.

Foto: Frank Rieseberg

Pierre Michel wollte zu Hause nur mal so seinen Pokal-Schrank, das Möbelstück mit seinen ganzen Trophäen, abstauben – und ließ einen Cup aus der Hand rutschen. Und als er den Pokal wieder aufstellte, nutzte der BSG-Schütze die Chance und zählte mal durch. Nur die goldenen. „Ich bin tatsächlich in meiner Karriere schon 20 Mal deutscher Meister geworden in den verschiedenen Pistole-Disziplinen“, stellt der 46-Jährige erstaunt fest.

Allein fünfmal bei den jüngsten nationalen Titelkämpfen in München, dreimal für die Braunschweiger SG. „Das lief alles ganz gut, obwohl ich aus beruflichen und familiären Gründen gar nicht so oft und lange trainieren konnte, wie ich es gern gehabt hätte“, wie Michel meint. Und der Amateursportler schiebt fast entschuldigend hinterher: „Der Christian Reitz war ja nicht dabei. An einem guten Tag hätte der sicherlich vor mir gelegen.“ Reitz, der Olympiasieger, war mit dem A-Nationalteam unterwegs. Michel, der eher ein zurückhaltender, vorsichtiger Mensch ist, überlegt und schiebt dann doch nach: „Aber Reitz hätte wirklich schon einen guten Tag erwischen müssen, um mich zu verdrängen.“

Wobei es Michel in München gar nicht so sehr um sich selbst ging. Großen Wert legt der Rheinländer, der in Velbert wohnt, aber schon seit 2014 für die Bundesliga-Mannschaft der BSG schießt, auf das Teamgefühl. „Wichtig war mir vor der Meisterschaft, dass ich gut für die Mannschaft schieße.“ Das hat auch geklappt. So gewann er mit Patrick Meyer und Andreas Heise in der Disziplin Sportpistole Kleinkaliber, 25 Meter, Gold. Im Einzel holte sich Meyer hinter Michel Silber. Und mit der Zentralfeuerpistole setzte sich das Trio mit Michel, Meyer und Torben Engel an die erste Stelle.

„Dass die Mannschaft eine Medaille holt, damit hatte ich schon gerechnet. Aber zweimal Team-Gold und dann noch Edelmetall im Einzel? Das hat mich umgehauen“, sagte Trainer und Betreuer und Boss der Bundesliga-Mannschaft, Dieter Schröder, laut lachend.

Es war also eine schöne Meisterschaft aus Braunschweiger Sicht in München. Dazu bei trugen auch Thomas Göttl, Michael Jakosits und Wouter Paling, die im Team mit dem Gewehr auf die Laufende Scheibe Silber holten, genauso wie Paling, Jakosits und Benjamin Risse im Mix-Wettbewerb. Hier holte Jakosits auch noch Einzelsilber.

Und auch der BSG-Nachwuchs begeisterte, Celina Alrtuz wurde in der Jugend Zweite mit dem KK-Gewehr liegend und mit dem Luftgewehr und einmal Dritte. Und die Schüler-Mannschaft gewann Bronze mit dem Luftgewehr in der Besetzung Johanna Müller, Emilia Zimmermann und Siri Siegermund.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder