Schwiegershausen. Bei der dritten Auflage der Schwiegershäuser Steeldarts-Dorfmeisterschaften setzt sich der DC Schnurrdart durch, 40 Zweier-Team gehen an den Start.

Der „DC Schnurrdart“ hat es geschafft und ist zum zweiten Mal Sieger der Schwiegershäuser Steeldarts-Dorfmeisterschaft. Bereits bei der Erstauflage im Jahr 2019 war das Team erfolgreich, im Vorjahr bei der zweiten Auflage mussten sich Marian und Jannes Schreiber nur der „Bayern-Runde Anger“ geschlagen geben.

Auch bei der dritten Auflage zeigte sich nun, dass auf dem Weg zum Titel kein Weg an den Schnurrdarts vorbei führt. Dabei war die Konkurrenz durchaus zahlreich, immerhin 40 Zweier-Teams fanden sich im Vorraum der Sporthalle ein, um sich in zunächst acht Fünfer-Gruppen einen Platz im Sechzehntelfinale zu erkämpfen. In der Vorrunde gab es etliche spannende Begegnungen, am Ende konnten sich die Favoriten aber meist doch souverän durchsetzen und den Gang in die K.o.-Phase antreten.

Wildecker Dartbuben sorgen für Furore

Neben dem Sieger-Duo haben bei den Dorfmeisterschaften vor allem Mario Niehus und Stig Mackensen als „Wildecker Dartbuben“ für Furore gesorgt. Sie kämpften sich mit starken Leistungen bis in das Endspiel vor. In dem spannenden Finale konnten die Dartbuben sogar einen 0:2-Rückstand noch einmal ausgleichen, mussten sich im Decider dann aber doch den Schnurrdarts geschlagen geben.

Die Vorschlussrunde erreichten zudem die Teams „Never seen & Son“ sowie „Mütze Glatze“, die das Podest vervollständigten und auf dem geteilten dritten Platz landeten. Im Namen des ausrichtenden TSV Schwiegershausen bedankte sich Fachwart Sven Gothe abschließend bei den 80 Aktiven und zahlreichen Zuschauern für ein buntes Treiben, hob den harmonischen Turnierverlauf hervor und sicherte eine Fortsetzung zu. Der Termin steht bereits fest, gespielt werden soll am 31. Oktober 2024.

Lesen Sie mehr Geschichten aus dem Lokalsport im Altkreis Osterode und darüber hinaus:

  • Bittere Bilanz: Merkur Hattorf das unfairste Team in Niedersachsen
  • Trainerkarussell in der Kreisliga Göttingen dreht sich gewaltig - auch bei Mannschaften im Altkreis gibt es Wechsel
  • HSG Oha und Barsinghausen liefern sich einen engen Kampf
  • Harzer Falken feiern Derbysieg und Sechs-Punkte-Wochenende
  • VC Pöhlde II: „Ritt auf der Rasierklinge“ beim Heimspieltag

HK Kompakt - kurz, knapp, krass informiert. Das ist der neue Newsletter vom Harz Kurier, der wichtige News aus Osterode und dem Südharz zusammenfasst: Hier kostenlos für den täglichen Newsletter anmelden!