Unfassbare, historische Niederlage für die Löwen

Vechta.  Braunschweigs Basketballer verspielen in Vechta in neun Minuten sagenhafte 27 Punkte Führung und verlieren ihr drittes Auswärtsspiel.

Scott Eatherton war kaum zu bremsen und kam auf sein Double-Double. In der entscheidenden Phase aber schwächelte auch er und erlaubte dem Gegner Punkte und Offensivrebounds gegen sich.

Scott Eatherton war kaum zu bremsen und kam auf sein Double-Double. In der entscheidenden Phase aber schwächelte auch er und erlaubte dem Gegner Punkte und Offensivrebounds gegen sich.

Foto: Christian Becker / pfbecker.de

So was hat die Basketball- Welt noch nicht gesehen. Zumindest nicht in der Bundesliga und wohl auch nicht auf vergleichbarem europäischen Niveau. Gäbe es einen Preis für die peinlichste Niederlage, Braunschweigs Korbjäger würden es mit ihrem Auftritt beim 103:106 (52:44) in Vechta locker auf die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: