Löwen kassieren in Vechta unfassbare Niederlage

Vechta.  Braunschweigs Basketballer verspielen beim Niedersachsenrivalen in den letzten neun Minuten sagenhafte 27 Punkte Führung und unterliegen 103:106 (52:44).

Scott Eatherton war von Vechta nicht zu bremsen, dominierte unter dem Korb, holte zehn Fouls heraus, schaffte erneut das Double-Double mit 24 Punkten/13 Rebounds.

Scott Eatherton war von Vechta nicht zu bremsen, dominierte unter dem Korb, holte zehn Fouls heraus, schaffte erneut das Double-Double mit 24 Punkten/13 Rebounds.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Wer bei diesem Spiel dabei war, konnte kaum glauben, was er sah, und wird es nicht vergessen. Gäbe es einen Preis für die peinlichste Niederlage, Braunschweigs Basketballer würden es mit ihrem Auftritt beim 103:106 (52:44) in Vechta locker auf die Nominierungsliste schaffen. Und ihren Gastgebern...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: