Unangenehme Toilettengänge – Dopingtests bei den Löwen

Braunschweig.  Die Nada war diese Saison schon viermal da. Wie die Kontrollen bei Braunschweigs Erstliga-Basketballern funktionieren.

Löwen-Spielmacher Joe Rahon musste innerhalb von drei Wochen dreimal eine Urinprobe abgeben.

Löwen-Spielmacher Joe Rahon musste innerhalb von drei Wochen dreimal eine Urinprobe abgeben.

Foto: Peter Sierigk

Neulich in der Berliner Arena stapfte Joe Rahon im Kabinengang richtig aufgebracht hinter einem Doping-Kontrolleur zur Toilette. „Das ist der dritte Test in drei Wochen“, beschwerte sich der Spielmacher der Braunschweiger Basketballer. Zuvor war er beim Spiel gegen Crailsheim ebenfalls ausgelost...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: