Braunschweig. Das Auftreten der Trainer von Eintracht Braunschweig wird seit jeher penibel betrachtet. Daniel Scherning kommt bislang gut an.

Daniel Scherning ist erst seit wenigen Wochen Trainer von Eintracht Braunschweig. Trotzdem hat der 40-Jährige schon sichtbare Spuren hinterlassen. Damit ist nicht nur der 3:2-Sieg gegen den VfL Osnabrück gemeint, oder die mutmachende zweite Hälfte beim 1:2 gegen den Hamburger SV, sondern auch das Bild, das Scherning nach außen abgibt.