Eintrachts Profi-Abteilung macht 2,3 Millionen Euro Minus

Braunschweig.  Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung veröffentlicht Eintracht Braunschweig seinen Geschäftsbericht.

Eine Abstimmung während der Jahreshauptversammlung von Eintracht Braunschweig.

Eine Abstimmung während der Jahreshauptversammlung von Eintracht Braunschweig.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Die ausgegliederte Profiabteilung von Eintracht Braunschweig hat das abgelaufene Geschäftsjahr aufgrund der zwei Saisons in der 3. Fußball-Liga und der Auswirkungen der Corona-Pandemie mit einem Minus von 2,3 Millionen Euro abgeschlossen. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, der im Vorfeld der Jahreshauptversammlung am Freitag auf der Internetseite des Gesamtvereins veröffentlicht wurde. Der Blick über die Zahlen, den Rainer Cech, Vizepräsident Finanzen, präsentierte, war angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie wenig überraschend.

Verein erzielt Plus, Kapitalgesellschaft schließt Jahr mit Millionen-Minus ab

Zwar konnte Eintrachts e.V. das Jahr aus eigener Kraft mit einem positiven Ergebnis von 64.278,20 Euro abschließen, die ausgegliederte Kapitalgesellschaft, der die Zweitliga-Fußballer angehören, bereitet hingegen immer noch Sorgen. Die Kapitalgesellschaft schloss das Geschäftsjahr mit besagtem Minus von 2,3 Millionen Euro ab. Im Jahr zuvor waren es 4,4 Millionen Euro. Erfreulich: Eigentlich hatten sie bei der Eintracht mit einem Fehlbetrag von 3,8 Millionen Euro gerechnet.

Aufgrund des Aufstiegs der Fußballer in die zweite Bundesliga blicken die Verantwortlichen nun zuversichtlicher als noch zuletzt in die Zukunft. Mit 2,1 Millionen Euro ist auch das Eigenkapital weiter im positiven Bereich. Doch im Geschäftsbericht heißt es auch, dass der Klassenerhalt in Liga zwei existenziell bedeutsam ist. Die Erwähnung, dass die Eintracht seit dem Abstieg in die dritte Liga nie so gut aufgestellt war wie heute, war dabei ein eher schwacher Trost.

Mehr zum Thema

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)