Eintracht: Kruppke wird NLZ-Chef, Dogan U19-Trainer

Braunschweig.  Es hatte sich angedeutet, nun ist es offiziell. Dennis Kruppke wird bei Eintracht NLZ-Chef. Mit Deniz Dogan wird ein anderer Ex-Profi U19-Coach.

Dennis Kruppke übernimmt bei Eintracht die NLZ-Leitung.

Dennis Kruppke übernimmt bei Eintracht die NLZ-Leitung.

Foto: Susanne Huebner

Zur Saison 2019/2020 gibt es personelle Veränderungen im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Braunschweig. Ex-Profi Dennis Kruppke übernimmt die alleinige Gesamtleitung des Nachwuchsleistungszentrums am Sportpark Kennel und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Zuvor war Sascha Eickel Nachwuchs-Chef beim Fußball-Drittligisten gewesen. Der Fußballlehrer hat die Löwen Ende Juni allerdings verlassen und wechselte als U19-Trainer zum Erstligisten Borussia Mönchengladbach.

„Dennis Kruppke hat in den vergangenen Monaten herausragende Arbeit geleistet. Die Etatkürzungen fallen für die neue Saison im Nachwuchsleistungszentrum deutlich aus und wir mussten uns aufgrund der finanziellen Zwänge leider von zahlreichen, zum Teil langjährigen Kolleginnen und Kollegen trennen. Das war ein sehr schmerzhafter Schritt. Die Planungen, die zum Teil auch innerhalb kurzer Zeit erfolgen mussten, waren eine große Herausforderung. Dennis ist es gelungen, die Herausforderung zwischen dem wünschenswerten und dem wirtschaftlich umsetzbaren hervorragend zu meistern und das NLZ auch für die neue Saison sehr gut aufzustellen“, wird Eintracht-Geschäftsführer Wolfram Benz in Mitteilung des Klubs zitiert.

Durch den Weggang von Eickel brauchte Eintracht aber nicht nur einen neuen NLZ-Leiter sondern auch einen neuen U19-Trainer. Diesen Posten übernimmt mit Deniz Dogan ein weiterer Ex-Profi. Er hatte zuletzt die U23 der Blau-Gelben in der Oberliga trainiert. Eintracht hat sich mit diesem Team aber freiwillig in die Landesliga zurückgezogen. Dogans Vertrag für die U19 läuft bis zum 30. Juni 2020.

Und noch eine weitere Veränderung gibt es im Eintracht-Nachwuchs: Nachfolger von Sebastian Gunkel, der die Löwen zum Saisonende verlassen hat, ist Uwe Grauer. Der Fußballlehrer wird Cheftrainer der U17, die nach dem Aufstieg in der kommenden Saison in der B-Junioren-Bundesliga antreten wird.

„Wir freuen uns, dass wir uns trotz der wirtschaftlichen Sparmaßnahmen – vor allem im administrativen Bereich – für die neue Saison im NLZ gut aufstellen konnten. Es wird für uns alle, auch für mich in meinem neuen Verantwortungsbereich, eine Herausforderung, die wir nur zusammen meistern können“, sagt Kruppke zur Neuaufstellung bei den Löwen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder