Nach Roter Karte: Eintracht-Spieler Nils Rütten gesperrt

Braunschweig.  Der Abwehrspieler erhielt beim Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern eine Rote Karte. Jetzt muss Eintracht Braunschweig auf den 23-Jährigen verzichten.

Braunschweigs Nils Rütten (#4) während der Partie in der 3. Bundesliga am 25. Spieltag zwischen Eintracht Braunschweig und SpVgg Unterhaching.

Braunschweigs Nils Rütten (#4) während der Partie in der 3. Bundesliga am 25. Spieltag zwischen Eintracht Braunschweig und SpVgg Unterhaching.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

Wegen unsportlichen Verhaltens ist Nils Rütten vom DFB-Sportgericht für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Das teilt Eintracht Braunschweig am Freitag mit. Dem Urteil hat der Verein demnach bereits zugestimmt.

Der Abwehrspieler war am 28. Spieltag der 3. Liga im Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern in der 21. Minute mit einer Roten Karte vom Platz gestellt worden.

Wir aktualisieren diesen Artikel.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder