Eintracht-Präsident Ebel: Kein Grund zur Entwarnung

Braunschweig.  Sebastian Ebel freut sich darüber, dass Eintracht im Aufwind ist. Der Präsident warnt aber davor, zu schnell zufrieden zu sein.

Sebastian Ebel blickt mir Sorgen, aber auch mit Hoffnung auf Eintracht.

Sebastian Ebel blickt mir Sorgen, aber auch mit Hoffnung auf Eintracht.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

In den vergangenen Wochen hat sich Sebastian Ebel bei seiner Eintracht etwas rar gemacht. Selbst bei den Heimspielen ließ sich der Präsident des Fußball-Drittligisten teilweise nur kurz blicken. Die sportliche Krise des Klubs, die Kritik an seiner Vereinsführung, die teilweise in üble persönliche...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: