Lieberknecht hat viel gewagt, aber wenig gewonnen

Braunschweig  Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht probierte beim 0:0 in Sandhausen taktisch und personell viel aus – mit überschaubarem Erfolg

Suleiman Abdullahi (links) spielte in Sandhausen statt im Sturm im linken Mittelfeld.

Suleiman Abdullahi (links) spielte in Sandhausen statt im Sturm im linken Mittelfeld.

Foto: Uwe Anspach/dpa

In der 71. Minute mussten sich wahrscheinlich etliche Eintracht-Fans im Stadion und vor dem Fernseher etwas die Augen reiben. Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht wechselte im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen Jan Hochscheidt aus und brachte dafür: Frederik Tingager. Nicht dass man dem...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.