Eintracht suspendiert Saulo Decarli

Braunschweig  Der Innenverteidiger muss zwei Wochen bei der U23 mittrainieren. Grund für die Disziplinarmaßnahme sei laut Verein teamschädigendes Verhalten.

Saulo Decarli muss zwei Wochen bei Eintrachts U23 mittrainieren.

Saulo Decarli muss zwei Wochen bei Eintrachts U23 mittrainieren.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Saulo Decarli wird Trainer Torsten Lieberknecht in den nächsten zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Nein, Grund dafür ist keine Verletzung. Eintracht Braunschweig hat den Schweizer stattdessen suspendiert. „Teamschädigendes Verhalten“ sei laut einer Mitteilung des Vereins ausschlaggebend dafür, dass Decarli die kommenden zwei Wochen im Training der U23 der Blau-Gelben verbringen muss. Wenn er seine Strafe abgebüßt hat, soll der Innenverteidiger „wieder in den Trainingsbetrieb der Mannschaft von Torsten Lieberknecht integriert werden“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Eintracht startet am 31. Juli mit einem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf in die neue Zweitligasaison. Saulo Decarli wurde zuletzt immer wieder mit einem Wechsel zum Bundesligisten Hamburger SV in Verbindung gebracht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (15)