Grizzlys-Manager Fliegauf macht dem Team „keinen Vorwurf“

Wolfsburg.   Der Manager des Wolfsburger Eishockey-Erstligisten kritisiert aber den „dummen Fehler“, in eigener Überzahl das 1:2 gegen München zu kassieren.

Symbolisches Grizzlys-Bild: Physiotherapeut Peter Sildatke führt Alexander Karachun nach einem Pucktreffer vom Eis.

Symbolisches Grizzlys-Bild: Physiotherapeut Peter Sildatke führt Alexander Karachun nach einem Pucktreffer vom Eis.

Foto: imago/GEPA pictures

„Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Nach dem Münchner 3:1 ist uns der Sprit ausgegangen“, zog Charly Fliegauf Bilanz nach dem 1:5 des Eishockey-Erstligisten Grizzlys Wolfsburg beim Meister. Dank der zwei Punkte vom 4:3-Heimsieg nach Verlängerung über Mannheim am Freitag zeigte sich der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.