Eintracht Braunschweig geizt in Jena mit Toren

Braunschweig.  Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig zeigt sich in guter Form, hadert aber erstmals mit der Chancenverwertung.

Eintracht Braunschweigs Trainer Christian Flüthmann (links, mit Benjamin Kessel) will künftig noch regelmäßiger jubeln. Er sagt: „Wir müssen die Chancen besser nutzen.“

Eintracht Braunschweigs Trainer Christian Flüthmann (links, mit Benjamin Kessel) will künftig noch regelmäßiger jubeln. Er sagt: „Wir müssen die Chancen besser nutzen.“

Foto: Florian Kleinschmidt

„Wir hätten den Sack früher zumachen können“, haderte Eintracht Braunschweigs Vizekapitän Benjamin Kessel nach dem 2:0(1:0)-Sieg des Fußball-Drittligisten über den FC Carl Zeiss Jena. Es sollte der einzige Kritikpunkt vom Torschützen des Führungstreffers sein – denn ansonsten zeigten die Löwen in...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: