Voigt: Panik ist fehl am Platz

Braunschweig  Eintrachts Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt erklärt die Transferpolitik des Fußball-Zweitligisten.

Eintrachts Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt hat keine Zweifel, dass die Blau-Gelben ein schlagkräftiges Team zusammenbekommen.

Eintrachts Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt hat keine Zweifel, dass die Blau-Gelben ein schlagkräftiges Team zusammenbekommen.

Foto: Rudolf Flentje

Den schon neun Abgängen stehen erst zwei Neuzugänge gegenüber. Kein Wunder also, dass sich die ersten Fans von Eintracht Braunschweig Sorgen um den Erstliga-Absteiger machen. Dazu bestehe jedoch kein Grund, stellt Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt im Gespräch mit Christian Schiebold klar.Es gab in Fankreisen in den letzten Tagen vermehrt Kritik an Eintrachts Transferpolitik. Können Sie die nachvollziehen?Es ist verständlich, dass...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (133)