Salzgitter: Busse fahren zu neuem Endpunkt in Braunschweig

Lebenstedt/Braunschweig.  Die KVG-Linien 601 und 602 verkehren seit dem 15.8. in verändertem Takt – und statt zum Braunschweiger Hauptbahnhof nun zum dortigen Rathaus.

Die Buslinie 601 hält auf ihrem Weg zum Braunschweiger Schloss fünf Mal täglich am Rathaus in Lebenstedt, die 602 (ab Danziger Straße 620) stündlich.

Die Buslinie 601 hält auf ihrem Weg zum Braunschweiger Schloss fünf Mal täglich am Rathaus in Lebenstedt, die 602 (ab Danziger Straße 620) stündlich.

Foto: Marius Klingemann

Die Buslinien 601 und 602/620 der Kraftverkehrsgesellschaft (KVG) Braunschweig fahren seit dem 15. August in neuem Takt zwischen Salzgitters Stadtzentrum und der 20 Kilometer entfernten Löwenstadt. Eine weitere Änderung, über die wir bereits berichteten: Die Busse steuern nicht mehr den Braunschweiger Hauptbahnhof an, sondern fahren über „Schloss“ zum dortigen Rathaus.

Die Linie 601 läuft den neuen Endpunkt fünf Mal am Tag vom Lebenstedter Stadtbad aus an – die erste Tor startet bereits um 4.40 Uhr morgens: „Damit bieten wir den Kunden eine Verbindung, die noch vor der ersten Zugfahrt zwischen Lebenstedt und Braunschweig liegt“, erklärt KVG-Sprecher Klaus Stuhlmann.

Linie 602 wird an Danziger Straße ohne Umstieg zur 620

Wer etwas weniger früh los muss, kann zum Beispiel um 13.16 Uhr an der Haltestelle „Rathaus“ in der Joachim-Campe-Straße zusteigen. Der Bus mit der neuen Zielauskunft „Schloss – Rathaus“ ist pünktlich vor Ort. Rund zehn Fahrgäste steigen am Lebenstedter Rathaus zu, nochmal etwas mehr an der folgenden Haltestelle „Bahnhof“. Der Großteil von ihnen ist dann auch dabei, als das blau-weiße KVG-Fahrzeug über die A 39 die ungefähr 15-minütige Strecke zwischen „Kranichdamm“ und „Fabrikstraße“, dem ersten Haltepunkt in Braunschweig, absolviert.

Der Fahrer beantwortet Fragen zu den jüngsten Änderungen, händigt auch neue Fahrpläne aus und erklärt, dass die stündlich an der Lebenstedter Feuerwache startende Buslinie 602 an der Danziger Straße ohne Umstieg zur 620 wird – und in dieser Eigenschaft ebenfalls bis zum Rathaus in Braunschweig fährt. Die „originale“ 620 ist tagsüber sogar halbstündlich in dieselbe Richtung unterwegs. Der in diesem Zuge nicht mehr angesteuerte Braunschweiger Hauptbahnhof kann vom John-F.-Kennedy-Platz mit der Straßenbahn erreicht werden – an der Haltestelle gibt es eine entsprechende Durchsage.

Problem: Wo geht es zurück nach Salzgitter?

Nach etwas mehr als 40 Minuten Fahrt kommt der Bus dann am Endpunkt „Rathaus“ an, der sich an der Wilhelmstraße befindet. Wer nach Salzgitter zurück will, muss zum Bohlweg gegenüber den Schloss-Arkaden – von hier aus Fährt die Linie 601 nun viermal täglich (zwischen 7.30 und 16.50 Uhr) ab, die 620 zur Danziger Straße halbstündlich, weiter als 602 stündlich.

Eine Information, die noch nicht bei allen angekommen zu sein scheint: Zwei Fahrer der lokalen Verkehrsgesellschaft BSVG wundern sich auf Nachfrage darüber, „dass hier KVG-Kollegen rumfahren“. Und auch auf deren Kundenhotline erfährt man erst vom zweiten Gesprächspartner, wo die Haltestelle zu finden ist.

„Die Umstellung ist eine Herausforderung für alle“, sagt KVG-Sprecher Stuhlmann. Er sei aber überzeugt, „dass die Neuerungen ganz schnell zum Alltag werden“.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder