Lebenstedt: Betrunkener schlägt Polizistin ins Gesicht

Lebenstedt.   Eigentlich wollen die Polizisten den 38-Jährigen wegen zu einem Krankenwagen bringen. Plötzlich dreht er sich um und schlägt zu.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Polizisten begleiten am Samstagmorgen einen 38-Jährigen zum Rettungswagen, weil er augenscheinlich unter Alkohol- und möglicherweise Rauschmitteleinfluss steht. Plötzlich dreht sich der Mann um und schlägt einer 22-jährigen Polizistin mit dem Handballen ins Gesicht.

38-Jähriger kommt in psychiatrische Anstalt

So schildert die Polizei einen Einsatz am Meerweg in Lebenstedt. Die Besatzung des Rettungswagens hatte gegen 8.30 Uhr polizeiliche Unterstützung angefordert – Grund dafür war wohl der Zustand des 38-Jährigen. Nach der Attacke brachten die Polizisten den Mann zu Boden und fixierten ihn. Statt ins Krankenhaus brachten ihn die Polizisten nach ärztlicher Zwangseinweisung in eine psychiatrische Anstalt: „Aufgrund seines psychischen Zustandes“, heißt es in der Polizeimitteilung. Die Polizistin blieb unverletzt. feu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder