MAN-Anschlag in Salzgitter: Täter bleiben im Dunkeln

Watenstedt.  Sieben Sattelschlepper gingen bei einem Brandanschlag im Mai in Flammen auf. Die mutmaßlich linksradikalen Täter konnten nicht ermittelt werden.

Die Täter bleiben unbekannt. Verbrannte LKW auf dem MAN-Gelände in Salzgitter.

Die Täter bleiben unbekannt. Verbrannte LKW auf dem MAN-Gelände in Salzgitter.

Foto: Bernward Comes / Salzgitter Zeitung

Wochenlang standen die verrußten Sattelschlepper auf dem MAN-Betriebsgelände in Watenstedt. Fast mahnend. Sieben Maschinen waren am frühen Morgen des 16. Mai bei einem Brandanschlag zerstört worden. Der Schaden lag jenseits von einer Million Euro. Eine Gruppe mutmaßlich linker Aktivisten hatte sich...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: