Glück auf Salzgitter

In Richtung Windsor Castle bete ich

Thronfolger Charles übt zwar lange, aber ob das genügt?

Blaublütige sind seltene Gäste in unserer englischen Partnerstadt. Die Queen war zuletzt 1998 in Swindon. Nun ist es aktuell so, dass Großbritanniens Langzeitregentin und Gatte brav und vorbildlich in ihrem Haus-Schloss in Windsor harren, um allen Corona-Unwägbarkeiten aus dem Weg zu gehen – zu riskant ist gerade in dieser Altersklasse die Ansteckungsgefahr. Besser so, bei Elizabeth II. weiß jeder Brite, was er an ihr schätzt: Stabilität in Krisenzeiten. Thronfolger Charles übt zwar lange, aber ob das genügt? Dessen Angetraute Camilla, offiziell die Herzogin von Cornwall, absolvierte jüngst ihren ersten royalen Auftritt seit März: In Swindon machte sie den Mitarbeitern der Feuerwehr und des Krankenhauses ihre Aufwartung – übrigens waren auf den Bildern von allen Beteiligten keine Masken zu sehen, auch wenn die Abstandsregel offensichtlich eingehalten wurde. In Richtung Windsor Castle bete ich als treuer Royalist erst recht: God save the Queen!

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder