„Rohbau“ für die Skulptur Salzkristall steht

Salzgitter-Bad.  Bei der SMAG sind schon viele Teile für das Kunstwerk zusammengefügt worden.

SMAG-Azubi Tobias Fricke hat die Aufgabe übernommen, einen Kubus mit Hilfe eines Krans vorsichtig an seinen Bestimmungsort auf der Grundplatte zu bringen.

SMAG-Azubi Tobias Fricke hat die Aufgabe übernommen, einen Kubus mit Hilfe eines Krans vorsichtig an seinen Bestimmungsort auf der Grundplatte zu bringen.

Foto: Jürgen Stricker

Bei einem Haus würde vom Rohbau gesprochen werden. Und irgendwie passt das Wort aktuell auch ganz gut zum Baufortschritt bei der Salzkristall-Skulptur, die ab dem kommenden Jahr den Gittertorkreisel im Süden Salzgitters schmücken soll. Christian Sima, Ausbilder bei der Salzgitter Maschinenbau AG (SMAG), hat mit mehreren seiner Auszubildenden in einer der SMAG-Hallen die Trägerkonstruktion für das Kunstwerk auf Paletten gestellt. So...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder