Polizei Salzgitter

Cleverer Salzgitteraner fällt nicht auf dreiste Trickdiebe rein

| Lesedauer: 3 Minuten
In Salzgitter haben dreiste Telefonbetrüger versucht, einen Salzgitteraner reinzulegen. Doch der erkannte die Masche (Symbolfoto).

In Salzgitter haben dreiste Telefonbetrüger versucht, einen Salzgitteraner reinzulegen. Doch der erkannte die Masche (Symbolfoto).

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Salzgitter.  Der Senior in Bruchmachtersen erhielt am Dienstag einen dreisten Anruf. Doch er durchschaute das Vorhaben. Zudem gab es einen Supermarkt-Diebstahl.

In Bruchmachtersen ist es am Dienstagnachmittag zu einem versuchten Telefonbetrug gekommen. Das ältere Opfer erkannte laut Polizei jedoch die Masche, so dass es zu keinem Betrug kam. Gegen 15 Uhr erhielt der Mann einen Anruf. In diesem Telefonat erklärten ihm Unbekannte, dass er eine höhere Bargeldsumme gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, solle der Geschädigte „Gutscheinkarten“ erwerben. Im Gegenzug und nach Übergabe der Gutscheinkarten würde im Anschluss der Gewinn an ihn ausgehängt.

Die Polizei warnt vor den Gefahren falscher sogenannter „Gewinnversprechen“. Immer wieder kommt es vor, dass Geschädigte von Tätern angerufen oder per Mail angeschrieben werden. Hierbei wird eine hohe Geldsumme als Gewinnversprechen in Aussicht gestellt. Voraussetzung sei jedoch, dass zuvor eine „Bearbeitungsgebühr“ entrichtet wird. Diese wird häufig in Form sogenannter „Gutscheinkarten“ gefordert, die käuflich in Tankstellen und in Einzelhandelsgeschäften zu erwerben sind. Zielgruppe der Täter sind zumeist ältere Menschen. Die Täter sind in der Gesprächsführung geschult und wirken kompetent. Die geben oft vor, im Auftrag eines Notars oder eines Rechtsanwaltes anzurufen.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Salzgitter:

Die Polizei weiter: Seien sie immer vorsichtig, wenn ein Gewinnversprechen in Aussicht gestellt wird und Sie zuvor eine finanzielle Gegenleistung erbringen müssen. Wenn Sie angerufen werden, stellen Sie immer Gegenfragen zur Person des Anrufers bzw. der Anruferin (Name, Adresse, Telefonnummer) und um welche Art des Gewinnspiels es sich handelt. Notieren Sie sich immer die auf dem Display erkannte Telefonnummer. Nehmen Sie Gewinne nur an, wenn sie zuvor auch aktiv an einem Gewinnspiel bei einem seriösen Unternehmen teilgenommen haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an die Zahlung einer Gebühr oder sonstige finanzielle Gegenleistung knüpfen. Geben Sie niemals Geld aus, um den Gewinn abzufordern. Geben Sie auch niemals ihre persönlichen Informationen wie Adresse, Telefonnummer, Kontodaten oder andere wichtige Individualnummern weiter.

Diebstahl in Salzgitteraner Einkaufszentrum – 85-Jähriger ist Opfer

Vergangenen Freitagnachmittag ist es in einem Einkaufszentrum in der Watenstedter Straße zu einem Diebstahl gekommen. Opfer war laut Polizei ein 85-Jähriger, der zur Tatzeit auf einen Rollator angewiesen war. Er hatte seitlich eine Umhängetasche angehängt. In dieser hatte er zwei Geldbörsen deponiert. Nachdem der ältere Herr an der Kasse bezahlen wollte, habe er das Fehlen dieser Börsen festgestellt. Die Täter erbeuteten neben personalisierter Ausweise und Karten auch eine hohe dreistellige Bargeldsumme. Zum Tathergang und zu den Tätern können keine Angaben gemacht werden. Hinweise unter: (05341) 18970.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de