Tag der Geständnisse in Prozess um Raubserie in der Region

Braunschweig.  Drei junge Männer aus Salzgitter und Wolfenbüttel räumen ein, fünf Überfälle begangen zu haben. Ihre Motive? Der Adrenalin-Kick – und Geldnot.

Drei junge Männer aus Salzgitter und Wolfenbüttel gestehen eine Raubserie im Februar dieses Jahres.

Drei junge Männer aus Salzgitter und Wolfenbüttel gestehen eine Raubserie im Februar dieses Jahres.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Dem einen ging es um Geld für seine Spielsucht. Dem anderen um den Kick. Und der dritte mutmaßliche Serienräuber wollte nur die tausend Euro zurück, die er dem Spieler geliehen hatte. Die drei jungen Männer aus geordneten Verhältnissen – zwei von ihnen Schüler – werden beschuldigt, als Bande eine...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: