Mann (27) aus Salzgitter schlug eigenen Vater – der später starb

Salzgitter.  Das Opfer starb im Krankenhaus in der Folge an einer Embolie. Das Gericht setzt die Unterbringung des Täters in einer Psychiatrie zur Bewährung aus.

c

c

Foto: Dominique Leppin / picture alliance / dpa

Es war ein krasser Gewaltausbruch mit einem fatalen Ende. Immer wieder schlug ein 27-Jähriger Mann aus Salzgitter seinem Vater mit der Faust ins Gesicht und gegen die rechte Körperhälfte. So stark waren die Schläge und so groß ihre Zahl, dass der Mann mit einem gefährlichen Bluterguss zwischen Hirnhaut und Gehirn, einem Bruch des Augenhöhlenbodens und eine starke Prellung des Brustkorbes erlitt und ins Krankenhaus kaum. Drei Tage...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: