Bürgermeister: Fähige Leute sind im Ehrenamt wichtig

Lebenstedt.   Auf der Veranstaltung „Bunte Sohle“ in Lebenstedt gewinnt das Orga-Team des Fußball-Benefiz-Turniers „Kicken für KidSZ“ den Integrationspreis.

Die Moderatoren Dincer Dinc und Kevin Anton freuen sich mit dem Orga-Team von Kicken für Kidsz.

Die Moderatoren Dincer Dinc und Kevin Anton freuen sich mit dem Orga-Team von Kicken für Kidsz.

Foto: Holger Neddermeier

Der Jubel beim Orga-Team des Fußball-Benefiz-Turniers „Kicken für KidSZ“ ist groß als Dincer Dinc, Koordinator des Bürgerservice für Migranten, den Gewinner der „Bunten Sole 2018“ bekannt gibt. „Wir sind absolut baff“, sagt Kai Hettich: „Wir haben bis zuletzt nichts davon gewusst.“ Umso größer ist die Freude über die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung am Sonntagabend in der Aula am Fredenberg.

„Alles hat angefangen mit einer Schaukel für wenige Hundert Euro für den Kindergarten Wirbelwind“, sagt Mit-Initiator und Ideengeber Olaf Rangosch. Das Benefiz-Turnier mit Mannschaften verschiedenster Nationalitäten spielt immer mehr Spendengelder ein. In diesem Jahr konnten dann dank wachsender Sponsorenzahl und einer großen Tombola über 12 000 Euro erzielt werden. 14 Mannschaften spielten im Mai im Stadion am Salzgittersee um den Turniersieg und für diese großartige Spendensumme. Davon profitieren konnte der Verein für krebskranke Kinder Harz (Wernigerode), das Kinderhospiz Löwenherz in Braunschweig sowie dem Elterninitiative Salder.

„Fußball spielen und gutes Tun“, das sei das einfache aber höchst effektive Motto der Organisatoren, sagt Dincer Dinc in seiner Laudatio und fügt hinzu: „Sie haben etwas in Salzgitter geschaffen, worauf wir alle stolz sein können.“ Solche und ähnliche Beispiele ehrenamtlichen Engagements sollen durch den Integrationspreis eine öffentlichkeitswirksame Würdigung erfahren.

Mit der „Bunten Sole“ werden herausragende Leistungen, aber auch ganz alltägliche Dinge gewürdigt, die die Integration in Salzgitter fördern und eine tragende Bedeutung für die Stadt haben.

Auch Salzgitters Bürgermeister Marcel Bürger hob hervor: „Fähige Leute sind auch im Ehrenamt von großer Wichtigkeit.“ Rund 400 Besucher im recht gut gefüllten Saal spenden dafür kräftigen Applaus. Auch mit Blick auf die rechtsgerichteten Vorfälle in Chemnitz spricht sich Bürger für eine offene Bürgergesellschaft aus. Man müsse noch mehr aufeinander zugehen, Verantwortung übernehmen und einer Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken. Jeder könne sagen was er wolle – aber es natürlich gebe gewisse Grenzen.

Das Programm der Preisverleihung kann sich sehen lassen. Den Auftakt und Abschluss der Veranstaltung bildet der Auftritt von Can Lemann und Band mit türkischem Pop. Passend dazu zeigt Bauchtänzerin Fadima Jones, zu welchen Schwingungen der Körper fähig sein kann.

Und der aus Funk und Fernsehen bekannte Comedian Özcan Cosar strapaziert die Lachmuskeln des Publikums bei der Veranstaltung aufs Äußerste. Der in Stuttgart groß gewordene Deutsch-Türke findet aber auch ernste Worte. Gelebte Integration sei wichtig und trage dazu bei, dem Rechtspopulismus entscheidend entgegen treten zu können. „Was ihr hier mit dem Integrationspreis und eurer Arbeit auf die Beine stellt, ist großartig und bundesweit besipielgebend“, sagt Cosar in Richtung der Stadt und dem Bürgerservice für Migranten, der seinen 11. Geburtstag mit einer riesigen Torte feierte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder