Washington. Im Kampf um die republikanische Präsidentschaftskandidatur will Ron DeSantis angeblich besonders hoch hinaus. Der Trump-Clan spottet.

Im US-amerikanischen Wahlkampf geht es nicht immer nur um harte Fakten. Ex-Präsident Donald Trump ist Experte darin, Nebenschauplätze aufzumachen und seine politischen Gegner aufgrund von Äußerlichkeiten oder Eigenschaften anzugreifen, die nichts mit der politischen Qualifikation zu tun haben.

Kurioses Gerücht über Ron DeSantis

Es könnte Trump daher sehr gelegen kommen, dass ein kurioses Gerücht über seinen schärfsten republikanischen Konkurrenten Ron DeSantis gerade die Runde macht. Der 45-Jährige ist Gouverneur von Florida, ein konservativer Hardliner, der sich gegen die Rechte Homosexueller einsetzt, der engste Verfolger Trumps im Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur – und er trägt, so die Gerüchte, Schuhe, die ihm zu einigen Extrazentimetern bei der Körpergröße verhelfen sollen.

Die auffällige Form der Cowboystiefel, mit denen DeSantis zu öffentlichen Auftritten erscheint, hatte im Internet Aufmerksamkeit erregt. Auf X (ehemals Twitter) und Tiktok wurden Vermutungen aufgestellt, in den Stiefeln wären High Heels versteckt, die DeSantis, der nach eigenen Angaben etwa 1,80 Meter misst, größer erscheinen lassen sollen.

Wenn es nach Donald Trump Jr. geht, sieht es in DeSantis‘ Stiefeln so aus.
Wenn es nach Donald Trump Jr. geht, sieht es in DeSantis‘ Stiefeln so aus. © Screenshot https://www.instagram.com/donaldjtrumpjr

Donald Trump Jr. lacht über Ron DeSantis

Inzwischen wurde das Gerücht unter der Bezeichnung „Bootgate“ nicht nur von diversen US-Medien aufgegriffen, auch Trumps Sohn Donald Trump Jr. teilte auf seinem Instagram-Profil angebliche Beweisbilder und kommentierte diese mit „Lustig, aber wahr“. Als DeSantis in einem Interview mit den Gerüchten konfrontiert wurde, antwortete er, es handele sich bei seinen Stiefeln um standardmäßige Stangenware der Marke Lucchese.

Das US-Magazin „Politico“ ließ diese Antwort aber nicht gelten und zog drei Schuhmacher zurate. Das Urteil der Experten fiel eindeutig aus: DeSantis nutzt versteckte Erhöhungen, um größer zu erscheinen, nach Aussage des amerikanischen Stiefelherstellers Zephan Parker keine Seltenheit bei Politikern. Auch bei der Größe der Erhöhungen waren die Experten sich einig, etwa 1,5 Inches, also 3,81 cm, sollen die besonderen Stiefel DeSantis bescheren.

Donald Trump fordert Rückzug von Ron DeSantis

Ein gefundenes Fressen für Donald Trump, der der amerikanischen Umfrageseite FiveThirtyEight zufolge ohnehin schon einen großen Abstand zu DeSantis aufgebaut hat. Unter der Überschrift „Kiss of Death“ veröffentlichte das Team von Trump diverse Pressemitteilungen, in denen über DeSantis hergezogen wird. In einem dieser Texte attestiert ein Sprecher dem Gouverneur Floridas aufgrund seiner angeblich manipulierten Stiefel gar ein „borderline-psychotisches Verhalten“.

Hauptstadt Inside von Jörg Quoos, Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion

Hinter den Kulissen der Politik - meinungsstark, exklusiv, relevant.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Unabhängig davon, in welchen Schuhen DeSantis den Weg zur republikanischen Präsidentschaftskandidatur beschreiten will, es wird ein harter Weg sein. Aktuell muss DeSantis einen Rückstand von mehr als 40 Prozent aufholen, bis in knapp zwei Monaten die Vorwahlen in Iowa beginnen. In der aktuellen „Kiss of Death“-Pressemitteilung gibt Trump seinem Konkurrenten allerdings nicht einmal so viel Zeit. Bis zum 12. Dezember solle DeSantis seine Kandidatur zurückziehen, um sich selbst die Schmach zu ersparen, in seinem Heimatbundesstaat Florida gegen Trump zu verlieren.