Hanusa in Vechelde verkauft Recycling- und Containerbetrieb

Vechelde.  Käuferin ist die landkreiseigene Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG) mit Sitz in Stedum. Ihren Schrotthandel behält die Firma Hanusa.

Den Containerdienst – hier ein Symbolbild – und den Recyclingbetrieb an der Hildesheimer Straße in Vechelde verkauft Hanusa an die Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG).

Den Containerdienst – hier ein Symbolbild – und den Recyclingbetrieb an der Hildesheimer Straße in Vechelde verkauft Hanusa an die Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG).

Foto: Archiv

Der Betrieb geht weiter, aber ohne den alteingesessenen Betreiber – ein neuer Eigentümer steigt ein: Die Familie Hanusa verkauft ihren Recyclingbetrieb und Containerdienst an der Hildesheimer Straße in Vechelde (Ortsausfahrt in Richtung Bettmar) an die landkreiseigene Peiner Entsorgungsgesellschaft (PEG).

Seit 1996 firmiert die Recyclingbetrieb Hanusa GmbH unter diesem Namen in Vechelde: Von der Hildesheimer Straße aus werden Container für die Entsorgung von Abfällen in der Region gestellt und Recyclingrohstoffe wie Altpapier, Grünschnitt, Bauschutt und Altholz umgeschlagen.

Eine viel längere Tradition hat der Schrotthandel in der Familie Hanusa. „Seit den 1970er-Jahren werden im Betrieb an der Brackestraße in Vechelde Metallschrotte von Gewerbe und Privatleuten angenommen, sortiert, aufbereitet und an die Stahlindustrie abgegeben“, teilen Silke und Guido Hanusa mit – auf diese Tätigkeiten wollen sie sich nun künftig voll konzentrieren – in der Konsequenz verkaufen sie den Recyclingbetrieb und Containerdienst inklusive der Immobilien an die PEG aus Stedum.

„Das ergänzt und optimiert unser Geschäftsmodell im Landkreis Peine“, ist PEG-Geschäftsführer Marcus Frerich überzeugt. Künftig kann diese Gesellschaft (mbH) von zwei Standorten aus arbeiten: Durch die „optimale Lage“ im Osten (Vechelde) und im Westen (Abfallentsorgungszentrum Stedum) des Landkreises werde der logistische Aufwand bedeutend optimiert. „Die Wege werden kürzer, und wir können noch besser und flexibler auf die Wünsche der Kunden eingehen“, beschreibt Frerich. Für die Arbeitnehmer von Hanusa ändere sich nichts – „alle Beschäftigten werden übernommen“, versichert er. Das Geschäft in den Bereichen Containerdienst und Recycling solle im Sinne der Bedürfnisse der Kunden und Lieferanten weiter ausgebaut werden.

Die Firma Hanusa ist wie gewohnt unter (05302) 1019 zu erreichen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder