Modellflieger haben keine Nachwuchssorgen

Lengede  Vertreter des Vereins sollen in einer Radiosendung ihr „Geheimnis“ erklären.

Von links: Frank Herbst, Steffen Kaiser, Horst Heinzel, Thorsten Jünemann, Wilfried Kasburg, Jens Klages.

Von links: Frank Herbst, Steffen Kaiser, Horst Heinzel, Thorsten Jünemann, Wilfried Kasburg, Jens Klages.

Foto: Verein

Die Jahresversammlung des Modellflugvereins Lengede fand erstmals in den Räumen der Dorfgemeinschaftsanlage von Klein Lafferde statt. Von 47 Mitgliedern waren 28 anwesend.

Themen waren unter anderem die Umsetzung der aktuellen Sicherheitsauflagen sowie eine Anhebung des Vereinsbeitrags um monatlich einen Euro, die die Mitglieder einstimmig beschlossen.

Wilfried Kasburg wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt und wiedergewählt, Jens Klages wurde zum 2. Kassenprüfer gewählt.

Horst Heinzel wurde aufgrund seines jahrzehntelangen Einsatzes sowohl in der Vorstandsarbeit als auch für die Pflege des Flugplatzes zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Norddeutsche Rundfunk hat für die Sendung „NDR 1 – Plattenkiste“ den Verein aus vielen Bewerbern ausgewählt. Der Sender will erfahren, warum die Lengeder Modellflieger entgegen des üblichen Trends keine Nachwuchssorgen haben. Die Livesendung soll am Montag, 10. Februar, von 12 bis 13 Uhr aus dem Funkhaus Hannover (Frequenz 98,0) ausgestrahlt werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder