Guten Morgen

Aus gleicher Schule wie Caren Miosga

Loriot hat in einer seiner unvergessenen Rollen erklärt, er sei „charakterlich in Ordnung“ – vielleicht ist das ja so ein Eignungskriterium?!

Harald Meyer

Wir brauchen Vorbilder, aber es gibt viel zu wenige davon: Immer wieder ist davon die Rede und auch davon, wer eigentlich als Vorbild taugt. Loriot hat einst in einer seiner vielen unvergessenen Rollen erklärt, er „sei charakterlich in Ordnung“ – vielleicht ist das ja so ein Eignungskriterium?! Jedenfalls habe ich mir inzwischen ein Vorbild ausgesucht: Caren Miosga, wer sonst? Nun hat die Journalistin, bereits seit 13 Jahren (!) Tagesthemen-Moderatorin, den Grimme-Preis erhalten, was in unserem Berufsstand einer Adelung gleichkommt. „Präzision und Hartnäckigkeit“, so heißt es in der Würdigung, kennzeichneten Caren Miosgas Arbeit. Das klingt gut, das will ich auch erreichen. Immerhin kommen wir beide – Caren Miosga und ich – aus einer Schule: aus dem Gymnasium Groß Ilsede. Der Grundstein könnte also gelegt sein.

=fn?Ibcfo Tjf Gsbhfo pefs Bosfhvohfo@ Tdisfjcfo Tjf bo =tqbo dmbttµ#fnbjm#?=b isfgµ#nbjmup;ibsbme/nfzfsAgvolfnfejfo/ef#?ibsbme/nfzfsAgvolfnfejfo/ef=0b?=0tqbo?=0fn?

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder