Guten Morgen

Peiner denken an Flutopfer

Die Bilder von der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erschüttern auch die Menschen im Landkreis Peine.

Harald Meyer

Häuser, Straßen, ganze Ortschaften unter Wasser – die Bilder von der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erschüttern auch die Menschen im Landkreis Peine. So sollen rund 5000 Menschen bei einer kurzfristig organisierten Sachspendenaktion des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) in Peine Bekleidungsstücke, Spielzeug, Lebensmittel und Hygieneartikel abgegeben haben für die Flutopfer – ein beeindruckendes Zeichen. Infos zum aktuellen Stand der Spendenaktionen im Kreis Peine gibt es auf der zweiten Lokalseite.

=fn?Ibcfo Tjf Gsbhfo pefs Bosfhvohfo@ Tdisfjcfo Tjf bo =tqbo dmbttµ#fnbjm#?=b isfgµ#nbjmup;ibsbme/nfzfsAgvolfnfejfo/ef#?ibsbme/nfzfsAgvolfnfejfo/ef=0b?=0tqbo?=0fn?

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder